Skip to content

Informationen

Mordano ist ein mittelalterliches Dorf, das aus zwei Siedlungen besteht, Mordano und Bubano, und ist die östlichste Gemeinde der Metropole.

Inmitten von Weinstöcken, Pfirsichbäumen und einer herrlichen Vegetation können Sie in einem kleinen Dorf nur wenige Kilometer von Imola entfernt zahlreiche schöne Gebäude entdecken, die typisch für die ländliche Architektur der Romagna sind.

Wenn man das Dorf betritt, fallen einem als erstes die Due torri gemelle (Zwillingstürme) auf, die den Eingang zur alten Festungsanlage von Mordano bilden.
Die Türme wurden Ende des 19. Jahrhunderts gebaut, um das alte Tor zu ersetzen, das von dem Ingenieur Giovanni Brusi entworfen wurde, der sich an den Türmen des Arsenals von Venedig orientierte.

Weiter auf dem Weg liegt die Sant’Eustachio (Heiliger Eustachius) geweihte Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert. Der Bau geht auf das Jahr 1766 zurück. Das Innere besteht aus einem einzigen Kirchenschiff mit drei Kapellen auf jeder Seite und sechs Altären, die alle aus Scagliola (Stuckmarmor) bestehen, wobei sich jeder von den anderen unterscheidet. Es ist wichtig, weil es das Bild der Madonna delle Grazie bewahrt: ein großes Fresko auf einem fast drei Zentner schweren Sandsteinblock, das in der Apsis des Hochaltars angebracht ist.

Im Dorf können Sie auch den Convento di San Francesco (Kloster des Heiligen Franziskus) besichtigen, wo sich unter dem heutigen Gebäude die Überreste eines alten Klosters befinden, das erste Zentrum christlicher Verehrung in der Gegend, das wahrscheinlich vor dem Jahr 1000 von Benediktinermönchen errichtet wurde.

bar_chart Daten

Mit dem Auto: Von Bologna aus fahren Sie auf der A14 bis zur Ausfahrt Imola. Folgen Sie den Schildern nach Mordano, das nur wenige Kilometer entfernt ist.

Zug + Bus: Vom Hauptbahnhof in Bologna nehmen Sie den Zug in Richtung Rimini und steigen in Imola aus. Vom Bahnhof aus gehen Sie 350 Meter bis zur Bushaltestelle 151 Poiano und nehmen den Bus Richtung Lugo Garibaldi bis zur Haltestelle Mordano. (Derselbe Bus kann auch vom Busbahnhof in Imola genommen werden, der sich in derselben Straße wie der Bahnhof (Via A. Costa) befindet, etwa 200 Meter entfernt).

Chatten Sie mit uns auf WhatsApp Kontaktieren Sie uns über WhatsApp